THERAPIEBEGLEITHUNDE

Du wolltest schon immer mit deinem Hund sozial engagiert Arbeiten, Mensch

in schwierigen Situationen zu einer bessere Lebensqualität helfen?

 

Dann ist dieser Lehrgang genau das Richtige für DICH!

 

Therapiebegleithunde sind, seit dem 01.01.2015 im §39a des Bundesbehindertengesetzes geregelt. 

AUSBILDUNG

Bei der Ausbildung unserer Hunde liegt es uns sehr am Herzen, dem Hund bestmögliche Voraussetzungen zu bieten. In allen Bereichen wird der Hund mit viel Ruhe, Geduld und freundlicher Konsequenz auf seine zukünftigen Aufgaben vorbereitet.

 

Eine gute harmonische Kommunikation zwischen Trainer, Hundeführer und Hund ist die Grundlage dieser Arbeit. Spiel, Spaß, Belohnungen mit Futter, Spielzeug und analoger Kommunikation, sowie gesunde Ernsthaftigkeit gehören ebenso dazu.

 

Tierschutz ist bei uns ganz groß geschrieben und wir gestalten alle Erlebnisse des Hundes so positiv als möglich.

Durch unsere klaren Strukturen in den Trainingseinheiten vermeiden wir Missverständnisse zwischen allen Beteiligten (Hundeführer, Hund und Trainer).

 

Es werden verschiedene Lernmodelle in das Training miteinbezogen.

 

Unser ganzheitliches Training schließt Resonanz zwischen Hundeführer und Hund, Selbstmanagement, sowie die Balance zwischen emotionalen Fähigkeiten und Wissen nach den neuesten Erkenntnissen mit ein.

TRAININGSINHALTE

Bindungsarbeit spielt im Training eine ganz wichtige Rolle. Sowohl im Indoor- als auch im Outdoortraining soll das Mensch-Hund-Team lernen, sich in jeder Situation aufeinander einstellen zu können.

 

Mit der richtigen druckfreien Kommunikation untereinander können Stresssituationen vermieden werden. Um dies gewährleisten zu können, werden Kenntnisse über Hundesprache und teilbewusste Signale des Menschen im Training vermittelt und erklärt.

 

Ein weiterer Grundbaustein sind Konzentrationsübungen zwischen Hundeführer und Hund in Kombination mit Ausdauertraining. Dazu gehört auch die Anhebung der Reizschwelle und Frustationstoleranz in den unterschiedlichsten Bereichen. 

 

Impulskontrolle und Kontrollierbarkeit des Hundes sind wichtige Schwerpunkte, die in der Trainingsplanung immer wieder bewusst mitgestaltet werden.

 

Um jeder ungewöhnlichen Situation gewachsen zu sein werden die Wechselwirkungen zwischen An- und Entspannung beim Mensch-Hund-Team trainiert. 

 

Das Training wird spielerisch aufgebaut, um so den Spaß beim Trainieren in den Vordergrund zu rücken. Die Ernsthaftigkeit und das Bewusstsein der Verantwortung sollen dabei nicht verloren gehen.

 

Die Teams werden in den Trainingseinheiten ausreichend auf den praktischen Einsatz vorbereitet.

 

Alle diese Überlegungen und deren Umsetzung führen zu einer bestmöglichen und hochentwickelten Qualität des Trainings. 

 

„Es geht nur über die Freiwilligkeit von Mensch und Hund.

Alle Interaktionen muss der Hund gerne und freiwillig durchführen dürfen.“

TherapieHund & Co Sturmberger GmbH

Silvia Sturmberger

Weberstraße 36

A-4560 Kirchdorf an der Krems

 

Telefon: 0664 / 88430002

E-Mail: office@therapiehund.net